Elternbeirat

Der Elternbeirat der Theodor-Heuss-Schule versteht sich als Bindeglied zwischen Eltern, Schulleitung und Kollegium und Schülern.  Dabei artikulieren die gewählten Elternvertreter die Interessen und Probleme von Schülern und/oder Eltern, sei es im Namen ganzer Klassen oder bei Bedarf auch nur einzelner Schüler gegenüber der Schulleitung.  Andererseits bemüht sich der Beirat ebenso, die Eltern über die Hintergründe von (auch unpopulären) Maßnahmen oder Entscheidungen des Rektorats zu informieren, was unter anderem bei den Behelfsschulräumen während der Schulsanierung, bei der befürchteten Ausbreitung der Schweinegrippe und bei der Sorge vor Unterrichtsausfall wegen schwangerer Lehrerinnen mehrfach nötig war.  In jedem Fall legt der Elternbeirat großen Wert auf die konstruktive Zusammenarbeit, die sich in den beiden zurückliegenden Jahren gut bewährt hat. 

Die von der Schulleitung angebotenen regelmäßigen, informellen Zusammenkünfte außerhalb der turnusmäßigen Beiratssitzungen wurden von den Elternvertretern gerne angenommen und sind bestens frequentiert.  Die Treffen finden etwa alle sechs Wochen statt und erleichtern nicht nur die oben erwähnte konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit, sondern dienen auch dem zügigen Informationsfluss zwischen Eltern und Schulleitung bzw. Kollegium.

Bei Bedarf unterstützt der Elternbeirat auch die Schulleitung gegenüber dem Schulträger und verleiht dem Eltern- und Schülerinteresse Nachdruck, wenn es z. B. um die Ausgestaltung des Pausenhofes geht, der gleichzeitig öffentlicher (Spiel)platz ist.

 

nächste Elternbeiratssitzung: am 24.10.17 um 19:30 Uhr